Monster Hunter World - Monster-Guide: Jyuratodus


Jyuratodus: Monster-Guide

Allgemeine Daten zum Jyuratodus

Spezies:
Fischwyvern
Fundort:
Wildturm-Ödnis
Größe:
1463.45 bis 1825.54
Feindliche Monster:
Greift andere Monster an, wenn sie ihn attackieren oder in sein Revier eindringen.
Kleine Monster-Version:
Gajau
Schwachstellen:
Kopf, Hals, Schwanz
Schwächen:
Donner (nicht mit Schlamm bedeckt)
Wasser (schlammbedeckt)
Waffen-Empfehlung:
Leichtes Bogengewehr

Das Monster

Der große Fischwyvern ist ein friedliches Wesen und greift nur an, wenn ihr oder andere Monster in sein Revier eindringen. Wie der Barroth beansprucht auch der Jyuratodus die Sümpfe in der Wildturm-Ödnis als Lebensraum. Deshalb ist der Barroth sein natürlicher Feind, diese beiden Spezies führen ständig Revierkämpfe. Eine weitere Gemeinsamkeit mit dem Barroth ist die Nutzung von Schlamm, der Jyuratodus schützt sich damit im Kampf.

Tipps für den Kampf gegen Jyuratodus

Das Verhalten der Bestie im Kampf besteht aus einfachen Mustern, die auch weniger erfahrene Jäger gut voraussehen können. Als Fischwyvern ist das Monster selbstverständlich im Wasser zu Hause, wobei es auch in tiefem Schlamm atmen kann. Dort versteckt und bewegt es sich im Kampf, um aus verschiedenen Winkeln anzugreifen. Wenn der Jyuratodus abtaucht, solltet ihr auf Abstand gehen und so einen möglichen Rammangriff vermeiden. Das Monster speit Wasser auf seine Feinde und kann dadurch Wasserpest verursachen, die eure Ausdauerregeneration verlangsamt.

Zwischen den Angriffen der Bestie attackiert ihr sie bevorzugt am Kopf und am Schwanz. Neben diesen Schwachstellen reagiert der Fischwyvern empfindlich auf Betäubung. Die anderen beiden Schwächen ändern sich, je nachdem ob das Monster mit Schlamm bedeckt ist oder nicht. Ist es von Schlamm geschützt, solltet ihr Waffen mit Wasserschaden einsetzen. Ohne Schlamm sind Angriffe mit Donnerschaden die erste Wahl.

Wenn ihr beispielsweise Heilung benötigt, könnt ihr euch auf trockenen Boden zurückziehen und dort eine kleine Pause einlegen. Die Gajau-Raubfische in der Region greifen jedes andere Lebewesen an und der Barroth ist, wie anfangs erwähnt, ein natürlicher Feind des Jyuratodus. Häufig bietet sich eine Gelegenheit, das Monster in die Nähe eines Barroth oder von Gajau-Raubfischen zu locken.

Status-Schwächen

Gift Schlaf Lähmung Explosion Betäubung
2/5 Sterne 1/5 Sterne 2/5 Sterne 1/5 Sterne 3/5 Sterne

Element-Schwächen

Zustand Feuer Wasser Donner Eis Drache
Ohne Schlamm 1/5 Sterne 0/5 Sterne 3/5 Sterne 1/5 Sterne 1/5 Sterne
Mit Schlamm 0/5 Sterne 3/5 Sterne 0/5 Sterne

Quest-Belohnung

Belohnung Häufigkeit
Panzer 4/5 Sterne
Schuppe 4/5 Sterne
Zahn 3/5 Sterne
Flosse 2/5 Sterne
Monsterknochen M 3/5 Sterne
Aqua-Beutel 3/5 Sterne

Zerlegen

Monsterteil Häufigkeit
Schuppe 5/5 Sterne
Panzer 5/5 Sterne
Zahn 3/5 Sterne
Flosse 4/5 Sterne

Schwachstellen und Schwächen aus dem Monster-Lexikon

Jyuratodus: Ingame-Abbildung der Schwachstellen






Weitere hilfreiche Artikel





Weitere Plattformen

Diese Lösung gehört zu folgenden Spielen:

Monster Hunter World

Monster Hunter World

Publisher
Capcom
Entwickler
Capcom
Genre
Action Adventure