Final Fantasy XIII - Modifikationen

Tipps für die Modifikationen

Das Modifizieren von Gegenständen aus eurem Inventar ist einfach zu handhabe, wenn ihr euch vorher mit der Systematik vertraut gemacht habt.

Grundlage für die Modifikationen sind drei verschiedene Arten von Komponenten:

  • Organische Komponenten (Klauensymbol): Sie dienen in erste Linie dazu, den Erfahrungsmultiplikator zu erhöhen, bis ihr das Maximum von 3x erreicht habt.
  • Technische Komponenten (Blitzsymbol): Mit diesen Komponenten stattet ihr einen Gegenstand mit Erfahrungspunkten (EP) aus.
  • Fluxkatalysatoren: Bevor ihr die Fluxkatalysatoren sinnvoll nutzen könnt, müsst ihr eine Waffe bzw. ein Accessoire bis zur maximalen Stufe entwickelt haben. Danach transformiert ihr den entsprechenden Gegenstand in ein höherwertiges Material.

Viele Komponenten werden von Händlern angeboten und lassen sich mit ausreichend Gil kaufen. Einige seltene Komponenten werden nur von besiegten Gegnern hinterlassen oder können durch das Zerlegen von Waffen und Accessoires gewonnen werden.

Vorgehensweise beim Modifizieren von Waffen und Accessoires

  1. Zuerst steckt ihr organische Komponenten in den zu modifizierenden Gegenstand, bis ihr den EP-Bonus auf den höchsten Multiplikator (3x) gebracht habt.
  2. Nun verseht ihr den Gegenstand mit technischen Komponenten, um ihn auf seine maximale Stufe zu entwickeln. Da ihr zuvor den EP-Multiplikator 3x erreicht habt, kommt ihr schneller auf die maximale Stufe.
  3. Am Ende verbessert ihr den Gegenstand mit dem entsprechenden Fluxkatalysator und macht bei Punkt 1 weiter.





Weitere hilfreiche Artikel





Weitere Plattformen

Die Tipps auf dieser Seite gehören zu folgenden Spielen:

Final Fantasy XIII

Publisher
Square Enix
Entwickler
Square Enix
Genre
Rollenspiele