Final Fantasy XIII - Gil

Gil sammeln: Wiege des Orphanus, Kapitol Eden, Midturm und Ratsversammlung

Für die Beschaffung von Komponenten benötigt ihr regelmäßig viel Gil. Auch zwei der Katalysatoren sind nicht gerade ein Schnäppchen, ein Trapezohedron kostet 2.000.000 Gil und für einen Dunkelkristall müsst ihr immerhin noch 840.000 Gil bezahlen.

Das Sammeln von Gil ist also ein wesentliches Spielelement. Dafür bieten sich unter anderem diese Gebiete an: Kapitol Eden/Midturm, Ratsversammlung und die Wiege des Orphanus (erster Abschnitt). Wir beschreiben euch hier eine Vorgehensweise durch diese Gebiete, bei der ihr in jeder Runde 100.000 bis 200.000 Gil verdienen könnt.

Wirklich effektiv lässt sich euer Gil-Vorrat zwar erst nach Abschluss von Kapitel 12 vermehren, doch auch vorher gibt es einige gute Stellen, wie beispielsweise die Edenhalle. In den Gebieten Midturm, Ratsversammlung und Fal'Cie Eden (erstes Gebiet) halten sich sehr viele Sakryonte auf. Diese Gegner hinterlassen nach ihrem Ableben mit einer Wahrscheinlichkeit von 25% Parfüm, das ihr für jeweils 12.500 Gil verkaufen könnt. Mit 5% ist die Chance auf Rotlegierungen bei den Sakryonte nicht besonders hoch, als kleiner Bonus sind die Legierungen aber nicht zu verachten.

Im Midturm des Kapitol Eden könnt ihr darüber hinaus auch Sanktum-Prätorianer erledigen, die zu 5% Dynaggregate hinterlassen. Jedes Dynaggregate hat einen Verkaufswert von 2.500 Gil. Im gleichen Abschnitt gibt es auch Sanktum-Valkyria, die mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% Parfüm hinterlassen.

Vorgehensweise

Um in den beschriebenen Gebieten ordentlich Gil zu sammeln, sollte eure Gruppe aus Lightning, Hope und Fang bestehen. Außerdem solltet ihr eine Sammlerseele anlegen. Für die gleich folgende Taktik sind diese Paradigmen erforderlich:

  • Blitzschlag (VRH + BRE + VRH)
  • Lebenssinfonie (HEI + VRT + HEI)
  • Vergeltungshymne (VRH + MNP + AUG)
  • Sturmkommando (BRE + BRE + VRH)

Den Blitzschlag verwendet ihr als Start-Paradigma. Falls die Protagonisten eures Teams noch nicht weit genug aufgestiegen sind, solltet ihr an Stelle des Blitzschlag-Paradigmas die den Blitzwall (VHR + VHR + VRT) oder die Delta-Offensive (BRE + VRH + VRT) verwenden. Bei einer schwächeren Gruppe könnt ihr alternativ zur Vergeltungshymne ihr auch die Drakonische Liga (MNP + AUG + HLR) wählen. Dabei übernimmt Lightning die Rolle des Heilers anstatt als Verheerer zu agieren.

Wiege des Orphanus

Die ersten beiden Sakryonte-Gruppen trefft ihr in der Wiege des Orphanus. Außer gegen Tod und Exanima sind sie so ziemlich gegen alles anfällig. Sakryonte können euch in die Zustände Degener und Decourage und damit in gefährliche Situationen bringen. Manchmal belegen sie euch sogar mit Morbid. Die gefährlichste Waffe der Sakryonte ist ihre Tod-Attacke. Dieser Angriff kann zum sofortigen Tod führen, doch zum Glück ist die Chance auf Erfolg sehr gering.

Ein Präventivschlag im Kampf gegen die beiden Gruppen ist nicht gerade leicht, aber durchaus möglich. Habt ihr einen Präventivschlag geschafft, könnt ihr eure Gegner im Blitzschlag-Paradigma (VRH + BRE + VRH) schocken.

Danach (oder am Anfang des Kampfes, wenn kein Präventivschlag gelungen ist), wählt ihr sofort das Paradigma Vergeltungshymne (VRH + MNP + AUG) und schützt euch dadurch mit Buffs. Außerdem sorgt ihr dafür, dass Fang die Feinde mit Debuffs belegen kann.

Bleibt in der Vergeltungshymne, bis eure Gegner mindestens mit Deprotes und Devall belegt sind. Noch besser ist es, wenn ihr auch Gemach, Nebel und Morbid bei ihnen verursacht. Als nächstes wechselt ihr zum Blitzschlag-Paradigma und füllt die Schockleiste der Sakryonte. Noch schneller geht es mit dem Paradigma Trisaster (VRH + VRH + VRH). Konzentriert eure Angriffe immer auf einen Gegner und sorgt zwischendurch mit dem Paradigma Lebenssinfonie (HEI + VRT + HEI) für die Heilung eurer Gruppe.

Kapitol Eden

Nachdem die beiden Sakryonte-Gruppen erledigt sind, teleportiert ihr euch ins Kapitol Eden. Dort kämpft ihr erst gegen zwei einzelne Sakryonte, die ihr wie in den Kämpfen zuvor besiegen könnt.

Danach erwartet euch ein Kampf gegen eine Gruppe mit zwei Sakryonte und einem Róson. Die beiden Arten bekämpfen sich gegenseitig und ermöglichen euch dadurch einen Präventivschlag. Anschließend wechselt ihr in das Paradigma Sturmkommando (BRE + BRE + VRH) und greift den Róson an. Dieser Gegner besitzt mehr Trefferpunkte als die beiden Sakryonte, deshalb solltet ihr seine Schockleiste zuerst füllen. Gleichzeitig richtet Fang als zweiter Brecher seine Angriffe auf einen der beiden Sakryonte. Sobald ihr den Róson geschockt habt, gebt ihr ihm im Blitzschlag-Paradigma (VRH + BRE + VRH) den Rest. Alternativ könnt ihr auch mit Trisaster (VRH + VRH + VRH) zuschlagen.

Sanktum-Prätorianer und -Valkyriae

Die nächsten Kämpfe gegen zwei Sakryonte bestreitet ihr wie bisher, bevor ihr euch gegen einen Sanktum-Prätorianer und zwei Sanktum-Valkyriae behaupten müsst. Hier ist eine Mäzenseele hilfreich. Wenn ihr eine besitzt, solltet ihr sie auf jeden Fall vor dem Kampf ausrüsten. Die beiden Sanktum-Valkyriae können ein Mitglied eurer Gruppe in die Luft schleudern und so höheren Schaden verursachen. Konzentriert euch also zuerst auf die beiden Sanktum-Valkyriae und wechselt bei Bedarf zu dem Paradigma Lebenssinfonie (HEI + VRT + HEI), wenn die Trefferpunkte eines Charakters auf weniger als 50% sinken.

Anschließend erwartet euch ein ähnlicher Kampf, dieses Mal wird ein Sanktum-Prätorianer von drei Sanktum-Valkyriae begleitet. Mit der Meta-Fertigkeit Beben könnt ihr allen vier Feinden gleichzeitig Schaden zufügen.

Juggernaut

Wenn ihr auch diesen Kampf überstanden habt, steht als nächstes ein Juggernaut auf dem Plan. Der hinterlässt mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% einen Teilchenbeschleuniger, den ihr für die Modifizierung eurer Waffen benötigt. Der Juggernaut lässt sich nur mit einer starke Gruppe und ausreichend Erfahrung besiegen. Im Zweifelsfall solltet ihr besser umkehren.

Beginnt den Kampf mit dem Paradigma Vergeltungshymne (VRH + MNP + AUG) und erzeugt möglichst viele Zustände, bevor ihr zum Trisaster (VRH + VRH + VRH) wechselt und den Juggernaut schockt. Immer wenn euer Gegner die zeitaufwändige Dampfreinigung einsetzt, mit der er eure Debuffs entfernt, könnt ihr seine Schockleiste füllen. Vergesst danach nicht, eure Positivzustände zu erneuern.

Sobald ihr den Juggernaut geschockt habt, greift ihr mit der Raserei von Lightning an. Dabei steigert ihr den Serien-Wert und verursacht hohen Schaden. Solange euer Gegner im Schock-Zustand ist, solltet ihr ihn mit dem Nachsetzen von Fang oben halten.

Edenhalle

Nach dem Tyrann, den ihr einfach ignorieren könnt, begebt ihr euch in die Edenhalle und lauft bis zu dem Schatz. Von dort aus könnt ihr wieder zurück zum Anfang gehen und die beschriebenen Kämpfe wiederholen.

Wichtig: Die Mäzenseele solltet ihr nach dem dritten Kampf gegen die Sanktum-Soldaten wieder ablegen, da ihr sonst mehr Rotlegierungen erhaltet und durch den geringeren Verkaufswert eure Gil-Ausbeute senkt.

Adaman Testudos für schnelles Gil

Eine weitere Möglich zum schnellen Sammeln von Gil ist der Adaman Testudos, vorausgesetzt eure Gruppe verfügt über große Erfahrung und mindestens vier Rollen sind komplett entwickelt.

Den Adaman Testudos findet ihr als Gegner der Klasse A in der Mission 63 "Aufkeimende Zweifel" in der Archylte-Steppe, Östlicher Höhenrücken. Die Cie'th-Statue steht am Quell von Sülyya, Untergrundsee.

Voraussetzungen

  • Für Mission 63 benötigt ihr Zugang zum Florilegiumsgraben.
  • Vitalisator - Erhältlich im Pharmazentrum Eden. Ohne einen Vitalisator könnt ihr den Kampf auch schaffen, nur müsst ihr dann eine Runde mit dem Drillingsspalier zurechtkommen.
  • Sammler- oder Mäzenseele
  • Doppler-Ei
  • Drei MTP
  • Paradigmen:
    • Siegeshymne (VRH + MNP + MNP)
    • Trisaster (VRH + VRH + VRH)
    • Sturmkommando (BRE + BRE + VRH)

Nachdem ihr Zugang zum Florilegiumsgraben habt, geht ihr zum Quell von Sülyya und beginnt die "Aufkeimende Zweifel", bevor ihr euch in die Archylte-Steppe teleportiert und auf dem nördlichen Plateau einen Chocobo besorgt. Danach rüstet ihr das Doppler-Ei und die Sammler- oder Mäzenseele aus und aktiviert den Vitalisator.

Kampf gegen Adaman Testudos

Zu Beginn des Kampfes beschwört ihr umgehend eine Esper und lasst sie die Stampfer der Monster erledigen. Während die Esper den Adaman Testudos am Aufstehen hindert, sorgt Fang oder Vanille als Anführer für einige Debuffs. Am besten wirkt ihr Devall, Deportes, Gemach und Morbid auf das Missionsziel.

Nun greift ihr den Adaman Testudos im Trisaster-Paradigma (VRH + VRH + VRH) an und schockt ihn. Das Paradigma Trisaster leistet übrigens auch gute Dienste, wenn die Esper sich auf dem Kampf zurückzieht. Sobald ihr einen Serienwert von 700 bis 800 Prozent erreicht habt, wechselt ihr in das Paradigma Sturmkommando (BRE + BRE + VRH) und fügt bei eurem Gegner gewaltigen Schaden zu. Auf diese Weise könnt ihr fast drei Millionen Trefferpunkte (TP) pro Schockzustand verursachen.

Belohnungen

Wenn ihr den Adaman Testudos schließlich besiegt habt, wird die abgeschlossene Mission mit einem Genji-Armreif belohnt. Den erhaltet ihr nur beim ersten Mal, anschließend bekommt ihr am Ende der Mission einen Goldklumpen im Wert von 6.000 Gil.

Das Besiegen des Adaman Testudos selbst wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 Prozent mit einem Platinbarren im Wert von 150.000 Gil belohnt. Außerdem habt ihr mit 1 Prozent die geringe Chance, auch ein Trapezohedron zu erhalten.

Schnellere Alternative: Adaman Testudos außerhalb der Mission

Die beschriebene Vorgehensweise erfordert leider etwas Zeit, denn ihr müsst große Wege zurücklegen und seid damit länger beschäftigt als mit dem eigentlichen Kampf. Diesen Umstand könnt ihr vermeiden, indem ihr den Adaman Testudos außerhalb der Mission 63 "Aufkeimende Zweifel" bekämpft. Solange ihr die Missionen auf dem Östlichen Höhenrücken noch nicht abgeschlossen habt und auf den Goldklumpen verzichtet, ist der normale Kampf besser zum Sammeln von Gil geeignet.






Weitere hilfreiche Artikel





Weitere Plattformen

Die Tipps auf dieser Seite gehören zu folgenden Spielen:

Final Fantasy XIII

Publisher
Square Enix
Entwickler
Square Enix
Genre
Rollenspiele