Red Dead Redemption - Jagen

Tipps für die Jagd von Wildtieren

Das Jagen von Wildtieren ist eine gute Möglichkeit, um Geld zu verdienen. Außerdem werden eure Fähigkeiten als Jäger in den Meisterjäger-Herausforderungen gefragt. Hier einige Tipps für die Jagd:

  • Nachdem ihr ein Tier erlegt und gehäutet habt, solltet ihr eure Beute nicht beim nächstbesten Händler zu Geld machen. Je größer die Entfernung zwischen einem Laden und dem Lebensraum des Tieres ist, dessen Teile ihr verkaufen wollt, desto mehr Geld zahlt euch der Händler dafür.
  • Manche Tiere lassen sich mit einem Köder anlocken, der in allen Gemischtwarenläden erhältlich ist.
  • Einige Tiere jagen oder bewegen sich im Rudel. Wenn ihr einem Kojoten, Hirsch oder Wapiti begegnet, sind wahrscheinlich weitere Artgenossen in der Nähe.
  • Haltet euch nicht zu lange an einem Ort auf. In der Nähe es Wölfe, Kojoten, Pumas oder Bären geben, die euch angreifen. Wenn ihr von mehreren Tieren gleichzeitig angegriffen werdet, könntet ihr schnell euer Leben verlieren.
  • Einige Rudeltiere lassen sich besser auf einem Pferd jagen, da ihr sie dann nicht so schnell verliert.
  • Das gilt auch für Tiere, die rasch die Flucht ergreifen und dabei ziemlich schnell werden. Die Jagd auf Elche, Büffel, Hirsche und ähnliche Tiere ist auf einem Pferd erfolgreicher.
  • Beim Reiten eines Pferdes hört ihr manchmal ein ganz bestimmtes Rasseln. Dieses Geräusch kommt von einer Klapperschlange - und die sind bei Pferden bekanntlich nicht sehr beliebt. Immer wenn ihr auf einem Pferd sitzt und eine Klapperschlange hört, solltet ihr sofort absteigen.
  • Auf der Jagd begegnet ihr manchmal Personen, die von einem Rudel Wölfen, Kojoten oder anderen Tieren verfolgt werden. Diese Leute solltet ihr retten, dann habt ihr eine Umgebungsherausforderung abgeschlossen und gleichzeitig die Tiere gejagt.
  • In Tall Trees leben einige der majestätischsten Tiere. Dort bekommt ihr viele Möglichkeiten zum Jagen von Wapitis, Bären, Pumas, Hirschen und anderen Tieren.
  • Wenn ihr einem Puma über den Weg lauft, solltet ihr keine Zeit verlieren und gleich auf ihn schießen. Das Raubtier wird euch verfolgen, also bewegt ihr euch möglichst nicht nur in eine Richtung. Besser ihr lauft von einer Seite zur anderen.
  • Weit oben fliegende Vögel lassen sich mit einem Revolver nicht treffen, sie sind einfach zu weit weg und können nur mit einem Gewehr erwischt werden.
  • Erschießt Hunde nur wenn ihr es auf ein Kopfgeld abgesehen habt.

Gefährliche Tiere mit Messer töten

Eingesendet von Nicolas

In den Meisterjäger-Herausforderungen kommt ein Level, wo ihr jeweils einen Wolf, einen Puma und einen Bären mit einem Messer erlegen und das Fell besorgen sollt. Den Wolf solltet ihr eigentlich zu Fuß schaffen, da er nicht viel Schaden verursacht.

Bei dem Puma könnt ihr an eurer Ranch entlang reiten, dort sind öfters mal welche. Wenn euch Puma angreift, reitet ihr auf das offene Feld und schaut immer mal nach hinten, ob euch das Tier auch folgt. Auf dem offenen Feld reitet ihr so lange im Kreis, bis ihr hinter dem Puma. Dann zieht ihr das Messer und gebt ihm einen im Ritt mit, funktioniert mit jedem Pferd.

Für den Grizzly verwendet ihr die gleiche Taktik, nur dass ihr dem Bär vorher unbedingt zwei oder drei Ladungen aus dem Schrotgewehr verpassen solltet.






Weitere hilfreiche Artikel





Weitere Plattformen

Die Tipps auf dieser Seite gehören zu folgenden Spielen:

Red Dead Redemption

Publisher
Rockstar Games
Entwickler
Rockstar San Diego
Genre
Action Adventure